8. Bio-Gärtnerei: Alles überschaubar halten!

Am 2.7.2015 besuchte Stephan Schwarzbach im Rahmen seiner grünen Radtour durch Niederbayern die Bio-Gärtnerei Degenbeck.

degenbeck
Hier blüht’s: Die Bio-Gärtnerei Degenbeck.

Die Gärtnerei befindet sich auf einer sonnigen Anhöhe bei Vilsbiburg. Hier werden auf ca. 5 Hektar viele Gemüsearten, Kräuter, Freilandschnittblumen gehegt und gepflegt und ein großer Teil wird mit Gründüngungspflanzen eingesät.

Während Kohlrabi, Kopfsalat und Kerbel gut unter dem freien Himmel gedeihen, sind andere, empfindlichere Sorten mit einem Gewächshaus geschützt. Alle überdachten Felder der Bio-Gärtner erwärmen sich ausschließlich durch die Sonne und werden nicht klimaschädlich und teuer beheizt.

 

In der Bio-Gärtnerei mit Joseph Degenbeck
In der Bio-Gärtnerei mit Joseph Degenbeck

 Joseph Degenbeck hat verschiedene Rollen in seiner Arbeit: Er ist Gärtner, Techniker, Ausbilder, Bürokaufmann, Verkäufer, Berater.

Vier Bereiche sind ihm dabei besonders wichtig und fließen in seine Arbeit ein: Selbstbestimmtes Handeln, Kreativität, Entscheidungen treffen und immer wieder Prozesse neu gestalten.

In der Meisterschule hat man Joseph Degenbeck gelehrt, immer alles zu optimieren und den Gewinn zu maximieren. Er hält jedoch an seiner Vision vom ökologischen Landbau fest und orientiert sich an folgenden Leitsätzen:

  • Alles überschaubar halten
  • Keine Schulden machen
  • Bescheiden bleiben
  • Es geht immer weiter (besonders nach Rückschlägen)

Bei seiner Arbeit beachtet er die Bedürfnisse der Menschen. Besonders der ökologische und der soziale Gedanke und die Gesundheit sind ihm wichtig. Und auch der Aspekt der Nachhaltigkeit bei Energie, Wasser und Luft.


Stephan Schwarzbach im Gespräch mit Joseph Degenbeck, dem Bio-Gärtner
Stephan Schwarzbach im Gespräch mit Joseph Degenbeck, dem Bio-Gärtner
  • Wie viel kosten Bio-Produkte mehr?

Kommt drauf an, womit man vergleicht. Verglichen mit Ware vom Discounter sind Bio-Produkte manchmal doppelt bis dreifach so teuer. Konventionelle Produkte vom Wochenmarkt sind nur 10-20% billiger als Bio.

  • Wo verkauft die Bio-Gärtnerei ihre Produkte?

Auf dem Wochenmarkt in Landshut und Vilsbiburg. Im Hofladen der Gärtnerei, in der Gastronomie und im Naturkostladen Vilsbiburg.

  • Was macht Degenbeck anders als andere Gärtnereien?

Hier kommt kein chemischer Pflanzenschutz und Dünger zum Einsatz. Das Saatgut und die Jungpflanzen stammen aus biologischer Landwirtschaft. Für Vögel und Nützlinge gibt es Hecken und Blühstreifen. Unkraut bekämpfen die Gärtner durch Handarbeit.

  • Wie werden Krankheiten und Schädlinge bekämpft?

Im Gewächshaus werden gekaufte Nützlinge eingesetzt. Im Freiland Schnecken von Hand abgesammelt.

  • Welche Vorteile bietet eine Mitgliedschaft bei Naturland, dem international aktiven Öko-Verband?

Hier erhält die Gärtnerei Beratung, Seminare, Werbung und Vertretung bei politischen Entscheidungen.

  • Was ist Ackerbohnenschrot?

Getrocknete Ackerbohnen werden geschrotet und als Dünger verwendet.

About Author:

Leave A Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.